Mittwoch, 26. November 2014

Advent Totem

Wow, am Sonntag ist schon der erste Advent! Gerade noch rechtzeitig habe ich meinen diesjährigen 
"Adventskranz" fertig gestellt. Ja, er ist nicht ganz so klassisch, aber dieses Jahr möchte ich es auch nicht klassisch! 

Es ist ein Advent Totem mit Weihnachtsmann, Engel, Eisbär und Hirsch (von oben nach unten),
vier pastellige Kerzenhalter, die man auch einzeln aufstellen kann (siehe Foto ganz unten).


  PAPIER-TANNENBÄUME 

Die Bäume im Hintergrund sind auch Teil meiner Weihnachts-Deko und ganz einfach nachzumachen:

Nehmt euch einfach ein paar Seiten dünnes Papier (Butterbrotpapier, Kopierpapier etc), faltet sie in der
Mitte und tackert sie in der Knickfalte zusammen.
Nun habt ihr eine Art Heft, das ihr zuklappt und auf dem "Cover" einen halben Tannenbaum zeichnet, den ihr dann ausschneidet.
(Je nachdem, wieviele Blätter Papier ihr habt, geht es
leichter oder schwerer.)

Nun könnt ihr den Baum  hinstellen und auffächern
(am besten die Seiten mit den sichtbaren Tackernadeln zusammenkleben).



So, jetzt muss ich noch schnell meine restliche Weihnachts-Deko aufbauen.
Seid ihr auch schon so in Weihnachts-Stimmung?
Ich freue mich schon auf Glühwein Trinken und Geschenke verpacken.

Viele Grüße,

Dienstag, 11. November 2014

Kekse von Mutti



Hallöchen,
Wie versprochen zeige ich euch jetzt, woher ich das Rezept für meine Frankenstein Kekse habe:
Nämlich aus dem aktuellen Mutti Magazin!
Schließlich habe ich bei der 2. Ausgabe Layout-technisch etwas mitgeholfen und das war meine absolute Lieblingsstrecke: "The Incredible Cookie Girl" (Hier ein kleiner Ausschnitt)

Linda Welzel zeigt hier, wie sie ihre Superhelden-Cookies backt und ich habe bereits während dem Layouten Lust bekommen, meine eigenen Illutrationen in Keksform umzusetzen.
(Und es dann auch getan: siehe hier)

 

Die Cookies eignen sich auch super als Weihnachts-Kekse. Wer wollte nicht schonmal einen Superhelden zu Weihnachten geschenkt bekommen? Ich kann diese Idee nur weiterempfehlen. Man muss sich zwar als Neuling einige Sachen anschaffen, an die Mal-Technik gewöhnen und geduldig sein, aber es macht unglaublich viel Spaß und die Ergebnisse sehen toll aus!

Wer sich übrigens näher für das Mutti-Magazin interessiert: Das ist ein Kochmagazin für alle, die eigentlich nicht kochen. Es ist noch ganz neu, das ist erst die zweite Ausgabe. Am besten verschafft ihr euch auf der Website einen Überblick.


Habt ihr schon einmal solche Kekse gebacken oder Lust es mal auszuprobieren?
Zeigt mir gerne eure Ergebnisse!

Viele Grüße,