Sonntag, 20. Dezember 2015

Geschenke in da (Lebkuchen)house!


Naaaaa, ihr? Alle Geschenke schon gekauft und verpackt? (Ich schon! :P)

Dieses Jahr habe ich mein Geschenkpapier selbst gestaltet. Im Lebkuchen-Design!
Dafür braucht ihr nur braunes oder kupferfarbenes Geschenkpapier, welches ihr um eure Geschenke wickelt (besonders gut sehen die Häuser bei rechteckigen Geschenken wie beispielsweise Büchern aus). Am besten lasst ihr eine Lasche oben stehen, das ist dann das Spitzdach des Hauses.





















Als nächstes nehmt ihr euch einen weissen Lackstift und malt eure Haus-Designs darauf.
Kein großer Aufwand, aber das Ergebnis kann sich sehen lassen!




















Wie sieht eure Geschenkverpackung dieses Jahr aus? Habt ihr ein Motto? Ich wünsche euch schöne Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!Viele Grüße,

Donnerstag, 10. Dezember 2015

Eislaufen im Lecker Christmas Magazin

Hohoho ihr Lieben,






























Heute möchte ich euch eine meiner Lieblingsillustrationen, die ich für das Lecker Christmas Magazin angefertigt habe, zeigen. Ja, ich mache auch Illustrationen in Illustrator und nicht nur handgezeichnete... ;) Ich liebe Bilder, auf denen man viel entdecken kann, wen wundert es also, dass ich auch ein Faible für Wimmelbilder habe?







































Diese Illustration ist der Aufmacher für das alljährliche Weihnachtsmenü. Es gibt drei Arten: für 2 Personen, für 4-6 und für 8-10. Wer genau hinschaut, kann die einzelnen Grüppchen sehen, die jeweils ein Menü symbolisieren (Für 2: Das Pärchen vorne, für 4-6: die Hockey-Spieler links oben und für 8-10: die Familien-Pyramide).








Es gibt aber noch viel mehr im Heft zu entdecken! Süßes für Nussknacker, Lebkuchenhäuser, Plätzchen, Gänsebraten und und und! Bestellen könnt ihr euch das Heft übrigens > hier <

Na, schon in Weihnachtsstimmung? ;)

Viele Grüße,



Freitag, 27. November 2015

Oh, köstliches Porridge!

Hallo, ihr Guten,

Vor ca. einem Jahr habe ich bei meiner Oma ein altes, illustriertes Rezeptheft von Kölln gefunden.
Und eine Sache interessierte mich besonders: warmer Frühstücksbrei. 




Ob ihr ihn Haferschleim, Habermus, Porridge oder wie auch immer nennt: das mit dem warmen Frühstück ist ja so eine Sache: Manche lieben es, manche hassen es... XD



Da ich warmes Frühstück noch aus meiner Kindheit kenne, ist es mir gar nicht so fremd und es war genau das, was mir in letzter Zeit bei meinem sonstigen Frühstück gefehlt hat... Es ist:




Und vor allem kann man sich seinen persönlichen Brei individuell und immer wieder neu zusammen mischen...Ob Joghurt, frisches oder getrocknetes Obst, Früchtepüree, Kerne, Nüsse oder was auch immer: es ist alles möglich. Ich mag meinen Porridge gerne relativ einfach, nur mit Wasser und saisonalen Zutaten. Das sieht dann momentan, also im Herbst, so aus:






























© Johanna Zabojnik-Ihla


Mmmmh, ich liebe es und esse es am liebsten jeden Tag! Übrigens mache ich ihn mir zur Not an der Arbeit auch in der Mikrowelle warm (kleinste Stufe, ca eine Minute). Auch wenn es im Topf gekocht am leckersten schmeckt.

Was ist euer liebstes Morgen-Ritual? Mögt ihr Porridge?

Viele Grüße,







Dienstag, 3. November 2015

Happy Herbst

Huhu!
Da ist er also: der Herbst! Herrlich-sonnige und nebelig-kalte Tagen wechseln sich gerade ab, aber eines ist er immer: bunt! Wer liebt sie nicht, die gelb und rot leuchtenden Bäume, die das Herz noch ein wenig aufheitern, bevor alles eisig und kahl wird?

Meinen Herbst-Gruß habe ich dieses Jahr direkt auf die Blätter gezeichnet und geschrieben
(Hier im Eppendorfer Park).
Oh, und was haben wir denn > hier <? (Hihi) Endlich habe ich mich davon überzeugen lassen auch ein
Instagram-Profil anzulegen... XD Besucht mich gerne hier: @Johanna_Zabojnik



























Wie verbringt ihr diese Herbsttage so? Habt ihr auch ein kleines DIY Projekt zu Blättern, Kastanien, Eicheln und Co?

Viele Grüße,






Edit: Ach ja, ich habe die Kommentar-Funktion jetzt für alle freigeschaltet! Das heißt, auch wenn ihr kein Goggle+ Konto habt, könnt ihr mir von nun an schreiben! ;)

Freitag, 16. Oktober 2015

Frauenhelden (blog Collab)

Hallöchen,

Heute zeige ich euch eine blog-Collaboration, die ich mit der lieben Sabine von Bumblebeehill gemacht habe.Ihre Tochter Jule hat nämlich eine tolle Geschichte über eine Prinzessin und einem pinken Drachen geschrieben
(ihr könnt sie > hier < lesen) und da hat Sabine an mich gedacht und gefragt, ob ich nicht Lust hätte dazu
etwas zu zeichnen... (ich und pink, wie kommt sie nur darauf... ;)



Jule hatte am Montag übrigens Geburtstag und ich gratuliere ihr natürlich ganz herzlich nachträglich und hoffe, sie hatte einen drachenstarken Geburtstag! ;)

Viele Grüße,

Samstag, 10. Oktober 2015

Luks Magazin No. 4



Hey Hallo,

Vielleicht haben einige mitbekommen, dass gerade das Comic-Festival in Hamburg stattfindet.
Eine Ausstellung im Rahmen dessen war gestern die des vierten Luks-Magazins. Wer das Luks nicht kennt:
Das ist ein studentisches Magazin der HAW Hamburg mit verschiedenen Illustrationen und Texten
zu einem Thema. Diesmal war das Thema "Anfang" und meine Illustration, eine meiner letzten
Studenten-Projekte, könnt ihr hier sehen:


© Johanna Zabojnik-Ihla

Cover-Illustration: Jan Vismann

Das Thema hat mich sehr berührt. Vor allem, weil ich mich zu der Zeit wie zwischen den Stühlen gefühlt habe. Ich wollte endlich mit meinem ersten Vollzeit-Job starten, doch ich bekam ihn einfach nicht. Es fiel mir sehr schwer diese Zeit zu genießen, weil ich so darauf fixiert war.Deshalb steht in meiner Illustration eine Mensch mit "Bachelor of Something" in ihrem Karton im Regal und hofft endlich gekauft zu werden.  Sie heißt "Flexible Miss Meyer" und steht damit stellvertretend für alle, die sich so ähnlich fühlen. Ein fast schon stereotypischer Name, der zu jedem passen könnte. Tatsächlich fühlten sich einige aus meinem Umfeld ähnlich, zweifelten an sich, da sie keine oder wenige Jobs bekamen. Und auch ich war immer mehr bereit meinen Preis, bzw meine Hoffnungen und Träume runterzuschrauben. 

Doch kann man sein Leben tatsächlich erst beginnen, ist man erst etwas wert, hat es erst "geschafft", wenn man einen unbefristeten 40 Stunden Job hat? Tatsächlich habe ich so gedacht und dabei andere wichtige Dinge vernachlässigt. (In dieser Zeit habe ich übrigens auch diesen blog gegründet)Diese Illustration bedeutet mir sehr viel und ich bin froh, dass ich sie so in die Welt tragen kann, damit sie mich (und vielleicht auch andere?) immer an diesen Irrglauben erinnert.  
Danke an das Luks-Magazin und alle Beteiligten!Wer gerne seine eigene Luks-Ausgabe hätte oder sich mehr über die einzelnen Illustratoren informieren möchte, kann  > hier < mal reinschauen.
Viele Grüße und ein schönes Herbstwochenende,



Sonntag, 27. September 2015

Popup Festival Wilhelmsburg

Hallo ihr,
Heute gibt es mal wieder Nachrichten aus Hamburg-Wilhelmsburg:
Noch eine Woche könnt ihr das Popup Festival dort besuchen.





























Die Idee dahinter ist leerstehenden Läden in Wilhelmsburg wieder Leben einzuhauchen und so beziehen 12 Ladenkonzepte entlang der Vering- und Fährstraße noch bis zum 04.10.15 Stellung.

Hier ein paar Impressionen aus dem Festivalzentrum inklusive des dort ansässigen Comicbusses.
Wir haben Fabian, den Besitzer des Busses, auf dem Dockville Festival kennen gelernt und lieben seine Comic-Auswahl! Er hat uns zudem zu einer Ausstellung in seinen Laden eingeladen. (Vielen Dank!)

 









































Linolschnitte: Michael Jeronski







































Siebdrucke von Frederick Strasche 


Die Öffnungszeiten des Festivalzentrums sind Do-Fr von 14-20 Uhr und Sa-So 12-18 Uhr.

Wenn ihr Zeit habt, nutzt noch schnell die Gelegenheit die Läden zu besuchen. Samstags und sonntags um 14 Uhr gibt es auch die Möglichkeit eine geführte Shopping-Tour mitzumachen und am 4.10. gibt es auch wieder den Flohzinn Flohmarkt.

Wart ihr vielleicht sogar schon beim Popup Festival? Wie waren eure Eindrücke?

Viele Grüße und einen schönen Sonntag noch,



Sonntag, 13. September 2015

Red Beet Wrap-Comic Cookbook







































Halli-Hallöchen,

Vor einigen Monaten habe ich bei einem Rezept-Wettbewerb mitgemacht, bei dem es darum ging ein Rezept zu illustrieren. Ich habe zwar nicht gewonnen, wurde aber trotzdem in das Kochbuch mit den insgesamt über 120 Rezepten aufgenommen.


Wer Interesse hat, das Buch kann > hier < bestellt werden.

Übrigens habe ich mir das Rezept selbst ausgedacht und mit selbst angebauten Roten Beeten gekocht.
Mmmh, wer liebt noch rote Beete und deftige Pfannkuchen mit Salat?


Komisch, schon das zweite pinke Rezept auf dem blog... XDIn diesem Sinne einen schönen Herbstanfang!Viele Grüße,

Sonntag, 28. Juni 2015

Veranstaltungen in Hamburg

Moin moin,
So, da wir schon beim Thema "Must Go in Hamburg" sind, habe ich hier nun wieder ein paar Veranstaltungen,
die in nächster Zeit in Hamburg stattfinden, für euch zusammengestellt.
Der erste Termin ist sogar schon nächstes Wochenende:





















Es ist die Atonale in (wer hätte es gedacht) Hamburg-Altona, welche ja eigentlich über einen längeren Zeitraum stattfindet, aber das Straßenfest ist vom 03.-05.07.  Da gibt es dann den Design-Gift-Markt, verschiedene Stände mit Essen, Musik, einer Grünen Meile, Floh- und Kunstmarkt. Einen genaueren Plan findet ihr > hier<





















Auf die Graphic Days bin ich auch gespannt. Sie finden das erste Mal in Hamburg statt (eigentlich kommen sie aus Berlin) und zeigen Kunst, Grafiken und Streetart. Sie bezeichnen sich selbst als internationales Kunst-Festival mit Live-Painting Shows, Konzerten und Market. Vom 11.-12.07. finden sie in der Rindermarkthalle St. Pauli statt. (Ich glaube, es kostet so 5€ Eintritt, aber nagelt mich da nicht fest) Mehr Infos auf der > Facebook Seite <.





















Uwah! Bald ist es wieder so weit! Das Dockville und seine zahlreichen Vorveranstaltungen sind wieder da! Bisher war ich jedes Jahr, das ich in Hamburg wohne, da (also 2 Mal, haha). Ich mag es total gerne, obwohl ich eigentlich kein Festival-Gänger bin... Es ist eben noch etwas kleiner und entspannter, hat tolle Bands und ich kann zu Hause schlafen! XD
Wenn euch die letzten Ticket-Stufen zu teuer sind, verzaget nicht! Es gibt wie gesagt viele Vorveranstaltungen, zu denen man gehen kann: Sonnenfeste, MS Artville, Butterland, Vogelball, Daughterville (schon nächste Woche!) etc.
Einen Überblick gibt es > hier < Das Dockville-Festival ist dann vom 21. - 23. 08.




















Und zum Schluss eine Veranstaltung, die ich erst letztes Jahr entdeckt habe: Die Kreativnacht St. Pauli. Tolle Stimmung, viele Ateliers und Orte zum Besichtigen, Musik, Essen und toll, toll, toll!
Am Freitag 04.09. von 18 bis 24 Uhr



Werdet ihr ein paar dieser Veranstaltungen besuchen? Ich werde versuchen, an allen teilzunehmen!
Was habt ihr für Summer-MUST GOs? (Gerne auch aus anderen Städten!)

Viele Grüße,



Samstag, 6. Juni 2015

Flohmärkte in Hamburg

Hallöchen!

Länger schon nichts mehr gepostet! Ich musste mich an neue Situationen gewöhnen (nichts Schlimmes!), aber ich hoffe, ich kann jetzt wieder mehr posten... ;)
Das Thema von diesem Post: Flohmärkte! Ich liebe Flohmärkte! Auch in jedem Urlaub will ich auf mindestens einen Flohmarkt gehen. Ich finde es toll, zu bummeln, Menschen und ihr (aussortiertes) Leben zu sehen, Schnäppchen zu schlagen und Dinge zu finden, die vielleicht nicht jeder hat...
Hier möchte ich euch ein paar Flohmärkte aus Hamburg vorstellen, auf denen ich schon fündig geworden bin und die ich ganz gerne mag. (Meine jeweiligen Klamotten-Funde könnt ihr auch begutachten.. XD) (wobei ich nicht nur Klamotten auf Flohmärkten kaufe...XD)

Die Flohmarkt-Saison ist eröffnet!












Die Flohschanze ist wohl der bekannteste Flohmarkt. Er findet jeden Samstag (9-16 Uhr) bei der Feldstraße statt. Es gibt Fahrräder, Schmuck, Möbel, Geschirr, Klamotten und alles andere. In der Fabrik in Altona ist erst ab September wieder ein Flohmarkt, lohnt sich aber auch. Der Flohmarkt Immenhof ist eher selten, das nächste Mal am 09.08., ist aber besonders schön in Mundsburg am Kuhmühlenteich. Der Flohdom ist auch jeden Samstag (7-15 Uhr) an der Horner Rennbahn. Er wirkte etwas traditioneller als die anderen Märkte auf mich, jedoch konnte ich auch da ein paar Teile finden... ;) Auf dem Mädelsflohmarkt am Hühnerposten (direkt beim HBF) war ich Ende Mai das erste Mal und ich stand wirklich eine Dreiviertel-Stunde in einer Schlange und habe einen Euro Eintritt gezahlt. Also: nehmt euch jemanden zum Quatschen mit! XD Ich war neugierig, weil ich so viel davon gehört hatte und es sind wirklich nur Mädels, die ihre Taschen, Klamotten und Schuhe verkaufen. Es hat sich gelohnt und die Atmosphäre war trotz des Gedränges toll. (Ob ich mich allerdings noch einmal freiwillig so lange in eine Schlange stelle, weiß ich noch nicht...)Der Flohzinn ist jeden ersten Sonntag im Monat (9-17 Uhr) in den Zinnwerken in Wilhelmsburg. Auch hier gibt es Klamotten und den normalen Trödel, aber auch Live-Musik, Pflanzen und den Comic-Bus. Außerdem gehen die Standgebühren an die Wilhelmsburger Tafel.
Wie seht ihr das so? Geht ihr gerne auf Flohmärkte? Welches sind eure Lieblingsflohmärkte? (Gerne auch in anderen Städten...) Also ich gehe morgen vielleicht auf den Flohzinn Flohmarkt und schaue mal, was es dieses Mal so gibt...
Viele Grüße,